Hofflohmarkt im Olympiadorf

Seit 2014 organisiert die Einwohner-Interessen-Gemeinschaft (EIG) den Hofflohmarkt im Olympiadorf. Ideengeberin war Susanne Dressler. Die Conollystraße, Nadistraße, Straßbergerstraße, der Helen-Mayer-Ring und das Studentendorf bieten ideale Bedingungen für stressfreies Flanieren, Ständeschauen und Schnäppchenjagd. 

Nicht nur der Nachbarschaft selber bietet der Hofflohmarkt die Möglichkeit Sachen zu verkaufen und andere zu erstehen, sondern er macht auch Münchner/innen neugierig, unseren Stadtteil kennen zu lernen.

 

Foto: Maren Willkomm
Foto: Maren Willkomm

Einen so großen grünen Innenhof hat München sonst nirgends zu bieten, noch dazu komplett autofrei.

Um am Hofflohmarkt teil zu nehmen, braucht es keine Anmeldung und keine Standgebühr. Jeder kann ganz unkompliziert und ohne viel Aufwand seine Sachen vor der Haustüre feilbieten. Unser Ziel ist es, den Bewohnern im Dorf einen Rahmen für einen nachhaltigen Lebensstil zu geben. Stände sollten nur von Dorfbewohner/innen aufgestellt werden.

Die Bekanntgabe des Termin für den Hofflohmarkt erfolgt über Aushänge in den Eingangsbereichen sowie über verschiedene Webportale. 

Unser Hofflohmarkt 2019