Giftmüll

Problemmüll (Giftmüll) darf nach städtischer Satzung nicht in den Haushaltsrestmüll – was ohne weiteres einsichtig ist – und damit auch nicht in die Müllabsauganlage, die nur zur Erfassung von Haushaltsrestmüll dient.

Sog. Problemabfälle können bis zu 25 kg zum Giftmobil gebracht werden (siehe u.g. Giftmobilfahrplan) oder zu den städtischen Wertstoffhöfen. Eine Lagerung auf dem ODBG-Betriebshof ist allerdings nicht möglich, da dort die Voraussetzungen (und auch die Genehmigung) für eine Zwischenlagerung nicht gegeben sind. Größere Mengen Problemmüll (mehr als 25 kg) können bei der GSB-Gesellschaft zur Entsorgung von Sondermüll in Bayern mbH, Werner-Heisenberg-Allee 61, 80939 München-Freimann, abgegeben werden. Bis zu 10 kg sind gebührenfrei.

  • Giftmobil-Fahrplan liegt in der ODBG aus
  • Wertstoffhöfe der Stadt München,  Öffnungszeiten: Mo 11-19 Uhr, Di-Fr 8-18 Uhr, Sa 7.30-15 Uhr
  • Den nächstgelegenen Wertstoffhof des Abfallwirtschaftsbetriebes München (AWM), bei dem Münchner Bürger kostenlos zur Entsorgung (bestimmter Müllaufkommen unter bestimmten Bedingungen) berechtigt sind, finden Sie in der Lerchenstr. 13.

Hier können z.B. Elektrogeräte wie Kühlschränke oder Waschmaschinen kostenlos entsorgt werden.