Olympiapark – Weltkulturerbe

Erfolgreiche Petition der EIG

Stadtratsbeschluss Weltkulturerbe Olympiapark

Die Unterzeichner der EIG-Unterschriftenaktion wollen, dass der Olympiapark München in die Welterbeliste aufgenommen wird, und dass die Landeshauptstadt München, der Freistaat Bayern und die Bundesrepublik Deutschland dies beantragen. Die Listen hatte die EIG der LHM im Juni 2016 als Petition übergeben.

Am 25. April 2018 wurde der erste Meilenstein auf dem Wege zur Eintragung erreicht:
die Vollversammlung des Stadtrates der Landeshauptstadt München hat sich fraktionsübergreifend (lediglich gegen zwei Stimmen der Bayernpartei) dafür ausgesprochen und einen ersten Beschluss dazu gefasst.
Darin heißt es:

„ wie folgt beschlossen:

  1. Die Beantragung der Aufnahme des Olympiaparks als UNESCO-Welterbe wird unter der Voraussetzung, dass Veranstaltungen wie bisher weiter durchgeführt und die Veranstaltungsstätten sowie der Olympiapark weiterentwickelt werden können, befürwortet.
  2. Das Referat für Stadtplanung und Bauordnung wird beauftragt, die Beantragung des Unesco-Welterbe-Status des Olympiaparks unter der oben genannten Voraussetzung vorzubereiten; dabei ist auch das Umfeld des Olympiaparks und seine Entwicklung zu berücksichtigen. 
Der Entwurf des Antrags wird dem Stadtrat zur Entscheidung vorgelegt.
  3. Die Anwohnerinnen und Anwohner des Olympiaparks werden in einer Informationsveranstaltung des Referates für Stadtplanung und Bauordnung vor der nächsten Stadtratsbefassung über das Verfahren informiert.
  4. Der Antrag Nr. 14-20 / A 01883 von DIE LINKE und ÖDP vom 04.03.2016 bleibt aufgegriffen.
  5. Dem Antrag der Petition „Weltkulturerbe Olympiapark“ wird entsprochen.“

(Zitatende)

Dieser Stadtratsbeschluss wurde unterzeichnet vom Vorsitzenden Oberbürgermeister Reiter,
2. Bürgermeister Josef Schmid und Stadtbaurätin Prof. Dr.(I) Merk.

Letztere hatten als Referenten für Arbeit und Wirtschaft bzw. Stadtplanung und Bauordnung gemeinsam die ca. 100seitige Sitzungsvorlage (Nr.14-20 / V 07967) erarbeitet. Darin ist auch das positive Ergebnis des Stadtratshearings vom November vergangenen Jahres enthalten, über das der Dorfbote im Märzheft berichtet hatte.

Die vollständige Sitzungsunterlage ist im Ratsinformationssystem veröffentlicht und kann hier nachgelesen werden.

„Welterbe Olympiapark“ Stadtratshearing vom 29.11.2018
Dokumentation
als gedruckte Broschüre bei der LBK erhältlich oder hier als PDF-Download mit 2 MB

So geht es weiter:

Die beschlossene Informationsveranstaltung über das Verfahren für uns im Dorf wird am 3.4.2019 stattfinden.

Danach will der Stadtrat sich mit dem nun von der Verwaltung auszuarbeitenden Antragsentwurf befassen.
Erst dann wird also eine endgültige Entscheidung seitens der Landeshauptstadt getroffen werden.

… und dann kämen die nächsten Stufen: ins Maximilianeum und zur Kultusministerkonferenz der Länder
auf die vorläufig noch geschlossene Tentativliste mit den Vorschlägen der BRD an die Unesco.

Hinweise zur Informationesveranstaltung finden sich hier, die Wegbeschreibung zur Veranstaltung hier.